Mit dem Rad zur Arbeit (4)

Trainingseinheit 1:

Diese Woche schaffte ich es wenigstens zwei Mal mit dem Rad zur Arbeit zu fahren. Gestern ärgerte ich mich ein wenig, dass ich meinen Schweinehund nicht überreden konnte und den Wecker noch einmal eine halbe Stunde weitergestellt habe. Allerdings hatte ich auch etwas „dicke Beine“ nach der „Kette-rechts-Tour“ vom Mittwoch.

Heute morgen klappte es mit dem Aufstehen dann ganz gut, so dass ich bereits um 5:50 Uhr auf meinem Focuo Team in Richtung Duderstadt saß. Ein wenig Gegenwind war mein Begleiter über Dorste und den Wulftener Berg, den ich heute sogar bis zur ersten Zeitnahme um 21 Sekunden schneller passierte, als noch am Montag. Damit schaffte ich es sogar noch vor 6:16 Uhr über den Bahnübergang in Wulften zu kommen und nicht wie am Montag bei gerade geschlossenen Schranken anzukommen…

Meine Strecke vom Montag hat mir so gut gefallen, so dass ich mich entschloss auch dieses Mal wieder über Bernshausen und Germershausen zu fahren. In Germershausen sammelte ich noch meinen Kollegen Sebastian auf, dem ich dank Windschatten einen 30er-Schnitt mit dem Mountainbike bescherte 😉

http://connect.garmin.com/activity/300164066

Distanz: 33.73 km
Zeit: 1:15:14
Ø Geschw: 26.9 km/h
Positiver Höhenunterschied: 195 m
Kalorien: 823 cal
Ø Temperatur: 5.4 °C

2013-04-19_HF_Hinfahrt

Trainingseinheit 2

Wie immer wenn man pünktlich rauskommen will, klappt es nicht… Erst um 15:25 Uhr statt um 15:00 Uhr verließ ich die Firma. Somit war der Zeitplan dahin… Ich nahme Sebstian bis kurz hinter Westerode mit, da es aber wieder heftigen Gegenwind von vorne gab, konnte er mit dem Mountainbike selbst bei „gemütlichen“ 28 km/h und aktiver „Windschattenspende“ dranbleiben. Also verabschiedete ich mich von uhm und fuhr meine eigenes Tempo weiter.

Ab Obernfeld befuhr ich die B247 bis nach Gieboldehausen, um noch kurz bei BENObikes vorbeizuschauen. Ich wollte mir noch eine Windweste für den anstehenden RTF und die Tour de Energie zulegen, da meine Vaude-Windjacke sich durch die Gewichtsabnahme immer mehr zu einem flatternden Bremsfallschirm entwickelt. Nach einem kleinen Schwatz mit Bernd machte ich mich dann auf die restlichen 20 Kilometer nach Hause. Mit stetigem Gegenwind kämpfend, machte ich auch keinen unnötigen Umweg und fuhr wieder über den Wulftener Berg nach Hause.

http://connect.garmin.com/activity/300165071

Distanz: 31.64 km
Zeit: 1:09:39
Ø Geschw: 27.3 km/h
Positiver Höhenunterschied: 170 m
Kalorien: 815 cal
Ø Temperatur: 12.9 °C

2013-04-19_HF_Rückfahrt

Werbeanzeigen