Hobbyrennen Landes-Vereinsmeisterschaften Esplingerode

Im Rahmen der Landes-Vereinsmeisterschaften in Esplingerode fand heute auch ein Hobbyrennen statt an dem insgesamt 9 Benottis teilnahmen. Wir verabredeten uns für 13:30 Uhr an der BENO-Zentrale und fuhren zusammen in einer kleinen Schleife über Seulingen nach Esplingerode.

Ich fuhr flach über Dorste und Lindau nach Gieboldehausen. Dank Rückenwind auch ziemlich entspannt. Die Beine fühlten sich von gestern ein wenig schlapp an. Viel schlimmer waren aber die Rückenschmerzen, die mich seit der Tour de Energie begleiten und ab und zu „Blitze“ in die Beine jagen lassen… 5 Benottis waren bereits am Laden eingetroffen, so dass wir dann nach ein paar Minuten Wartezeit zu Sechst in Richtung Esplingerode starteten. Dort angekommen, waren die Lizenz-Rennen bereits voll im Gange. Nach kurzer Begrüßung der anderen Benottis, die direkt nach Esplingerode gefahren waren, meldeten wir uns schnell an und warteten im Start-/Ziel-Bereich auf unseren Start. Ca. 15 Minuten vor dem Start der „Hobbyklasse“ machten wir uns noch ein wenig warm, bevor es dann in die Startaufstellung ging. Auf einem 8,5 Kilometer langen abgesperrten Rundkurs mussten fünf Runden absolviert werden. Nach dem etwas untypischen Start aus einer Nebenstraße wurde sofort ein hohes Tempo gefahren und es bildeten sich zum Ende der ersten Runde zwei Gruppen.

Ich konnte noch ca. eine halbe Runde an der ersten Gruppe dran bleiben musste dann aber reißen lassen. Die Antritte an engen Stellen konnte ich leider nicht richtig mitgehen und so klaffte am Ortsausgang Esplingerode erstmals eine kleine Lücke, die ich gegen den Wind einfach nicht mehr zufahren konnte. Und so zog das Feld Meter für Meter immer weiter davon. Dummerweise war von der Verfolgergruppe auch nichts mehr zu sehen und so fuhr ich die nächsten 3 Runden komplett alleine um den Rundkurs. Erst auf der fünften Runde konnte ich weit vor mir einen abgeschlagenen Rennradfahrer ausmachen. Nachdem ich näher dran war, erkannte ich einen Benotti. Benni konnte ab Runde 4 nicht mehr dranbleiben und drehte jetzt ebenfalls alleine seine Runden. Er war total platt und konnte sich durch mich leider nicht mehr richtig motivieren lassen. Bis zum Schlußanstieg zum Ziel hinauf blieb er in meinem Windschatten, nahm dann aber noch mehr raus. Kurz entschlossen versuchte ich noch etwas aus den Beinen zu quetschen und zog im Wiegetritt davon.

Endlich im Ziel warteten zwei der Benottis im Zielbereich. Olli konnte mit einem starken vierten Platz seine gute Form beweisen und Michael hatte durch taktisches Geschick den Anschluß an die Verfolgergruppe nicht verloren. Somit kam ich als dritter Benotti ins Ziel. Eine Minute später war dann auch Benni im Ziel und wenige Minuten später kam eine weitere Gruppe mit den restlichen Benottis. Mitten drin unsere Franzi, die sich dank der hervorragenden Teamarbeit über den zweitern Platz bei den Frau freuen durfte.

Nach der Siegerehrung traten wir dann bei heftigem Gegenwind den Heimweg an.

2014-05-04_LVM

http://connect.garmin.com/activity/493003171

Distanz: 113.44 km
Zeit: 3:36:19
Ø Geschw: 31.5 km/h
Positiver Höhenunterschied: 567 m
Kalorien: 2,518 cal
Ø Temperatur: 12.6 °C
Ø Leistung: 218 W
Max. Leistung: 894 W
Max Avg Power (20 min): 291 W
Verhältnis – Links/Rechts: 51/49 %
Normalized Power (NP): 245 W

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s