Mit dem Rennrad zur Arbeit 3/14

Gestern war es endlich soweit und ich konnte mein Benotti Fuoco Team endlich wieder bei BENObikes abholen. Heil und unbeschadet hatte es den Rücktransport von Malle überstanden. Somit war klar, dass ich vor dem 1-wöchigen Familien-Urlaub, der zeitgleich auch „Radfahrabstinenz“ bedeuten würde, noch einmal mit dem Rad zur Arbeit fahren muß.

Einheit 1: Hinfahrt

Da es immer früher hell wird, konnte ich bereits um 6:15 Uhr mit leichter Beleuchtung starten. Ich wählte wieder die flache Route über Dorste, Katlenburg und Lindau, die sich ohne große Anstrengung rollen lässt. Immerhin fahre ich morgens komplett nüchtern, um den Fettstoffwechsel anzukurbeln. Von Gieboldehausen aus folgte ich dem super geteerten Feldweg bis nach Bernshausen und sammelte in Germershausen meinen Kollegen Sebastian ein. In zügigem Tempo ging es über den Rübenschnellweg dann weiter nach Duderstadt.

http://connect.garmin.com/activity/473281082

Distanz: 38.18 km
Zeit: 1:15:51
Ø Geschw: 30.2 km/h
Positiver Höhenunterschied: 103 m
Kalorien: 881 cal
Ø Temperatur: 8.0 °C
Max. Leistung: 568 W
Max Avg Power (20 min): 210 W
Verhältnis – Links/Rechts: 53/47 %
Normalized Power (NP): 202 W

2014-04-04_HF_Hin

Einheit 2: Rückfahrt

Feierabend um kurz nach 14.00 Uhr. Mein Kollege hatte auch keine Lust mehr, so dass er sich entschied, mich ein wenig auf meinem Heimweg zu begleiten. Zügig ging es von Duderstadt über Westerode nach Esplingerode und dann zurück auf den Rübenschnellweg nach Germershausen. Hier entledigte sich Sebastian dann schnell des überflüssigen Ballasts. Weiter ging es über Bernshausen nach Gieboldehausen und von hier aus über den kleinen aber fiesen Anstieg nach Bilshausen. Letzte Fahrt für eine Woche, also hier mal alles geben. Ziel war im Sprint nicht unter 30 km/h abzufallen. Der Puls stieg stetig über 4 Minuten. Mit maximal 181 bpm erreichte ich die Kuppe kurz vor „akuter Atemnot“ mit 29,8 km/h; Ziel also knapp verfehlt 😉 Von hier aus rollten wir dann noch gemeinsam bis ins Dorf hinunter, bevor sich unsere Wege trennten. Während Sebastian in Richtung Bodensee rollte, setzte ich meine Fahrt über Lindau und Katlenburg in zügigem Tempo fort. In Dorste forcierte ich das Tempo nochmals, um noch einen Schnitt von 33 km/h zu erreichen.

Distanz: 40.54 km
Zeit: 1:13:43
Ø Geschw: 33.0 km/h
Positiver Höhenunterschied: 158 m
Kalorien: 919 cal
Ø Temperatur: 16.5 °C
Ø Leistung: 221 W
Max. Leistung: 953 W
Max Avg Power (20 min): 223 W
Verhältnis – Links/Rechts: 53/47 %
Normalized Power (NP): 257 W

2014-04-04_HF_Rück

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s