Mittwochs-Training der TG LaPeKa – Fünf und zweieiige Zwillinge

Heute herrschte perfektes Wetter für die Mittwochs-Tour mit der TG LaPeKa. Es war sonnig und nicht zu warm. Nachdem ich auch in dieser Woche dem rechten Knie zu Liebe ein wenig kürzer trete, freute ich mich auf die heutige Tour. Ich startete direkt aus Förste heraus über den Berg durch Hövestal nach Osterode, fuhr weiter zur ehemaligen Kaserne und dann in Richtung Butterberg-Tunnel, bevor ich nach Lasfelde kurbelte. Damit hatte ich am Treffpunkt bereits 15 Kilometer zusammen. Es warteten bereits 4 Fahrer aus der zweiten Gruppe und Harald am Sporteck. Nach wenigen Minuten kamen Roland, Matthias und Maikel mit seinem nagelneuen Benotti Fuoco (gute Wahl ;-)). Damit waren wir heute zu Fünft in der ersten Gruppe. Michael, sonst immer dabei, hatte für heute eine Entschuldigung ;-). Nach kurzer Beratung starteten wir in Richtung Badenhausen und fuhren im weiteren Verlauf über Eisdorf und Förste.
Weiter ging es über Marke nach Elvershausen und über Mandelbeck nach Denkershausen. Jetzt hatten wir auch endlich einmal Gelegenheit, über Brunstein zu fahren. Matthias und ich haben diese Strecke auf dem Northeim-Marathon kennengelernt. Mit immerhin 14% Steigung eine echte Alternative in Richtung Northeim. Von Brunstein fuhren wir wieder zurück in Richtung Echte und bogen dann in Wiebrechtshausen nach Edesheim ab. Wir nahmen ein wenig Tempo raus, da Maikel in diesem Jahr bisher ziemlich wenig gefahren ist. Aber das wird sich ja nun mit dem neuen Benotti Fuoco ändern. Er ist ebenfalls begeistert, wie toll es „rollt“.
Von Edesheim aus fuhren wir eine schöne Schleife nach Eboldshausen und über die neu geteerte Straße von Ahlshausen nach Opperhausen. Diese Strecke eignet sich perfekt für Intervalle, da sie schnurgerade stetig ansteigt. Da wir zeitlich gut unterwegs waren, machte Harald den Vorschlag noch zur Greener Burg zu fahren. Auf der sehr gut erhaltenen Burg angekommen, machten wir einen kurzen Fotostop, bevor es über Kreiensen zurück ging.

Da es nun schon kurz vor 20.00 Uhr war, entschieden wir uns von Sebexen aus direkt über den Berg nach Oldenrode und Willensen zu fahren. In Badenhausen verabschiedete ich mich von den anderen und drehte noch eine kleine Schleife durch Förste, um die 100 Kilometer vollzumachen.
Zwischenzeitlich meckerte mein Knie immer mal wieder. Teilweise habe ich dann das Gefühl, als ob die Kraft aus den Oberschenkeln nicht an das Pedal weitergegeben wird. Ein wenig besorgt bin ich schon, ob das Knie den hohen Belastungen des Ötztalers am 25.8.13 standhalten wird. Danach werde ich mich wohl oder übel noch einmal genauer untersuchen lassen müssen.

PS: Die Höhenangaben sind dieses Mal total durcheinander geraten. Die Gesamthöhenmeter stimmen zwar, aber wir sind sicher nicht unter dem Meeresspiegel unterwegs gewesen 😉

http://connect.garmin.com/activity/359298829

Distanz: 100.24 km
Zeit: 3:38:48
Ø Geschw: 27.5 km/h
Positiver Höhenunterschied: 1,098 m
Kalorien: 2,024 cal
Ø Temperatur: 17.5 °C

2013-08-14_HF

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s