Mission 3-facher Brockenaufstieg erfüllt!

Für heute war eine lange Tour mit vielen Höhenmetern geplant, die ich aber leider alleine unter die Räder nehmen musste. Bei herbstlichen Temperaturen startete ich auf meine „Mission 3-facher Brockenaufstieg“. Nachdem ich letzte Woche mit meinem Winterrenner zum Brocken gefahren war, konnte ich dieses Mal glücklicherweise wieder mit dem Benotti Fuoco Team fahren. Da im Harz die langen Pässe zur Vorbereitung auf den Ötzi fehlen, muss man ein wenig improvisieren und mehrmals die gleichen Anstiege in möglichst kurzen Abständen fahren.

Über Hövestal und Düna ging es nach Herzberg und dann langsam bergan nach Sieber und im weiteren Verlauf nach St. Andreasberg und über den Sonnenberg nach Braunlage. Weiter ging es nach Elend und Schierke. Ab der Schranke begann ich mit der Zeitmessung. Ziel war es 3 Mal zum Gipfel zu fahren mit einer möglichst identischen Zeit. Nach 35:45 Minuten kam ich das erste Mal am Gipfel an. Oben ein ganz anderes Bild als noch letzte Woche, wo wir mit strahlendem Sonnenschein empfangen wurde. Heute ein Grau in Grau, so dass man teilweise sogar den massiven Sendepfosten nicht mehr sehen konnte.

1066381_10200104828404634_1634962535_o

1066219_10200104781683466_737792728_o

Dann ging es gleich wieder bergab. Dummerweise hatte ich den Garmin gestoppt, so dass ich erst am ersten Bahnübergang die Zeitmessung startete. Unten an der Schranke angekommen, drehte ich gleich wieder um und fuhr das zweite Mal nach oben. Nach 35:47 war ich wieder oben angekommen. Nach kurzer Verschnaufpause ging es zum zweiten Mal berab. Hier verlor mein Garmin ärgerlicherweise zwischenzeitlich den Satelliten-Empfang… Unten angekommen, nahm ich gleich die dritte Auffahrt unter die Räder. Die Höhenmeter machten sich nun bereits ein wenig in den Oberschenkeln bemerkbar, aber heulen gibt’s nicht; kann ich beim Ötzi ja auch nicht… Der Gipfel war nach 36:23 erreicht. Nun standen bereits mehr als 2700 Höhenmeter auf dem Garmin. Nach einem Beweisfoto machte ich mich dann auf die letzte Abfahrt nach Schierke. Da mein Rennrad nach der dritten Bergankunft wesentlich frischer aussah als ich, folgen nur Fotos vom Benotti 😉

1070747_10200104364673041_1823819172_o

1066487_10200104611119202_666457406_o

Es ging zurück über Elend und Braunlage und von hier aus bergauf auf die B4 bis zur Abfahrt Sonnenberg vorbei am Oderteich und weiter über die B242 in Richtung Clausthal-Zellerfeld. Ich hielt mich dann aber links und fuhr weiter bergab über Kamschlacken und Riefensbeek nach Osterode und zurück über Hövestal nach Förste. Das war schon einmal ein Vorgeschmack auf die bevorstehende Adlerrunde am kommenden Wochenende.

http://connect.garmin.com/activity/342368555

Distanz: 170.57 km
Zeit: 6:47:51
Ø Geschw: 25.1 km/h
Positiver Höhenunterschied: 3,210 m
Kalorien: 3,912 cal
Ø Temperatur: 16.6 °C

Herzfrequenzen

2013-07-14_HF

Höhenprofil

2013-07-14_Profil

6 Kommentare zu “Mission 3-facher Brockenaufstieg erfüllt!

  1. Wow, krasser Scheiß.
    Ich hoffe Du hast diese Woche auf arte „Das Rennrad“ gesehen? Schöner Film ums Rennrad und das Rennen.

  2. Hallo, meinen Respekt. Ich bin bei der Suche, nach den meisten Rennradbesteigungen auf diese Seite gelangt.

    Im Oktober habe ich es auf 6 Mal gebracht.

Schreibe eine Antwort zu rollinger Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s